Karate Gampern als Volontäre bei der Karate WM 2016 in Linz

Am Sonntag den 24. Oktober 2016 machten sich Franz, Jochen und Gerlinde auf nach Linz zur größten Sportveranstaltung in Österreich mit ca. 2000 Sportlern aus 130 Nationen.
Wir hatten anfangs ein wenig Unbehagen, da wir nicht so richtig wussten, was auf uns zukommt.
Uns wurde im ersten Briefing erklärt, dass ca. die Hälfte der 130 Nationen sich im Krieg befinden! Dadurch war Sicherheit das oberste Gebot. Natürlich fehlte auch nicht eine Schulung der  Exekutive.
Im Nachhinein konnten wir durch viele Gespräche feststellen, dass sich die Sportler davon distanzierten und der Sport im Vordergrund befand.
Die ersten 2 Tage hatten wir alle Hände voll zu tun, damit am Dienstagabend die Eröffnungsshow stattfinden konnte. Jeder wurde überall eingespannt.
Von Dienstag auf Mittwoch war die 1. große Nachtschicht geplant. Jochen war da voll dabei. Die Showbühne mit Bestuhlung musste abgebaut werden und 5 Tatamis (Kampfflächen) mit voller EDV Struktur mussten dann am Mittwoch um 9:00 fertig sein.
Ab jetzt hatten wir dann eine fixe Arbeit: Franz am Kampfrichtertisch (Videobeweis), Jochen Sportler vom  Aufwärmzelt zu den Tatamis bringen und Gerlinde in der Kampfrichterkantine bewirten.
Mittwoch, Donnerstag und Freitag waren die Ausscheidungskämpfe.
Von Freitag auf Samstag war die nächste Nachtschicht geplant. Jochen war wieder dabei. Es musste alles für die Finali vorbereitet werden. Eine kleine erhöhte Bühne in der Saalmitte für den Tatami und anstatt der restlichen 4 Tatamis wurden Sesseln und der Siegerehrungsbereich aufgestellt.

Parallel dazu baute das kroatische Fernsehen die Kameras für die TV Übertragung auf.
Am Samstag um 9:00 war es dann soweit: Die Finalkämpfe starteten und wurden live in über 100 Ländern der Welt übertragen. Simon Klausberger war der perfekte und kompetente Kommentator auf „ORF Sport+“!
Auch einige Vereinskollegen aus Gampern waren im Publikum, fieberten mit und ließen sich die hochkarätigen Kämpfe und Katas nicht entgehen.
Am Sonntag waren die Schwerpunkte Kampfmannschaft, Kata, Katateam und Bunkai.
Um 14:00 startetete die Abschluss Veranstaltung.

Danach trafen sich die Volontäre, alle Verantwortlichen und das österreichische Sportlerteam im VIP-Bereich der Tips Arena zu einer Danksagung der Veranstalter.
Diese Weltmeisterschaft würde mit drei Medaillien belohnt und gehört zu der Erfolgreichsten seit bestehen des österreichischen Karateverbandes.

GOLD               Alisa Buchinger            Kumite einzel  -68kg
SILBER            Mandy Swoboda          Para Kata Rollstuhl
BRONZE         Bettina Plank                Kumite einzel -50kg

Danach ging es wieder in die Hallen zum Abbau. Bis etwa 22:00 Uhr war der Großteil erledigt.
Welche noch fit waren, trafen sich dann zum Feiern und Abtanzen in der Disco Remember. Es waren auch viele aktive Sportler (Weltmeister) anwesend und genossen die ausgelassene Stimmung. Diese zeigten sich nicht im Karategi, wie wir sie in der Halle kannten, sondern voll gestylt und waren beinahe nicht zu erkennen.
Am Montag den 31. Oktober ging es dann müde und ausgelaugt nach Hause!

Eine unvergessliche Zeit war zu Ende!
Danke an alle Teilnehmer und Verantwortlichen, dass wir daran teilnehmen durften.

Comments are closed.